Eingang gelb schmal 195

Landesbeirat für Migration und Integration

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will über den Landesbeirat für Migration und Integration (LBMI) Migrant_innen, ihre Organisationen und weitere Nichtregierungsorganisationen in die Formulierung ihrer Integrationspolitik einbinden.

Aus der Erkenntnis heraus, dass im Prozess der Neugestaltung der rheinland-pfälzischen Migrations- und Integrationspolitik auf das landesweit vorhandene Fachwissen und die Praxiserfahrungen nicht verzichtet werden soll und kann, wurde der LBMI im Jahr 2007 gegründet.

Ihm gehören zur Zeit 55 Mitglieder an. Vertreten sind die Kirchen, Wohlfahrtsverbände, Wissenschaft, Nichtregierungsorganisationen, Migrantenorganisationen, Kommunalpolitik und Sozialpartner sowie verschiedene Ressorts der Landesregierung.

Die Geschäfte des Beirats führt die Abteilung Integration und Migration des Ministeriums für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen.

Weitere Informationen: Landesbeirat für Migration und Integration

VERANSTALTUNGSHINWEIS

Kirchengemeinden unter Druck

1. Juli 2017 (10:00 bis 15:45 Uhr), Frankfurt/M., Dominikanerkloster, Kurt-Schumacher-Straße 23

Gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinsaft Asyl in der Kirche veranstaltet die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau eine bundesweite Konferenz zum Thema „Kirchengemeinden unter Druck“.

Die Konferenz richtet sich an alle in der Flüchtlingsarbeit engagierten haupt- und ehrenamtlichen Unterstützer/innen und an Betroffene. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen zum Programm über folgenden Link: http://www.diakonie-hessen.de/aktuell/termine/details/article/bundesweite-kirchenasylkonferenz-in-frankfurt.html.

Wichtiger Hinweis: Die Anmeldefrist ist bis 20. Juni 2017 verlängert worden!